Über uns

WER SIND WIR
  • ZWEI FRAUEN
  • Ganz viele Unterschiede
  • Eine Gemeinsamkeit
  • DIE DEUTSCHE SPRACHE

 

Die Vereinsgründerinnen

Mag. Sladjana Krivokuca-Maric

&

Dipl. LSB Sigrid Wernegg

Mag. Sladjana Krivokuca-Maric mit Tochter Magdalena

Ich bin stolze Mama einer Tochter die im Mai 2020 zur Welt kam. Schon während der Schwangerschaft erhielt ich viele mehr oder weniger gut gemeinte Ratschläge. Nach der Geburt wurden die Ratschläge immer skurriler und mir wurde im Laufe der letzten Monate immer bewusster wie groß der Druck auf Mütter sein kann. Deswegen möchte ich (werdenden) Müttern mit meinem Wissen zur Seite stehen und ihr Selbstbewusstsein stärken.

Dipl. LSB Sigrid Wernegg mit Tochter Sophie-Amadea

Nach einer unkomplizierten, problemlosen Schwangerschaft erblickte im August 1996 meine Tochter Sophie Amadea das Licht der Welt. Ihr Vater verstarb nur 5 Wochen nach der Geburt durch einen plötzlichen Gehirntod. Allen Unkenrufen zum Trotz schaffte ich es meine Tochter bis zur Vollendung ihres ersten Lebensjahres zu stillen. Ich begleitete sie allein durchs Leben bis sie mit 18 Jahren den Wunsch äusserte sich eine eigene Wohnung zu nehmen. Bis heute bin ich unendlich stolz, wie wir das Leben gemeinsam gemeistert haben. Als dipl. LSB mit Schwerpunkt Sexualpädagogik unterstütze ich gerne Frauen/Mütter und alle Interessierten mit meinem Wissen und meiner Erfahrung.

Das Ziel unseres gemeinnützigen Integrationsvereins JA MAMA war von Beginn an dort anzusetzen wo private und staatliche Unterstützung und Hilfsangebote enden. Wir wollen interessierten Müttern Informationen unkonventionell und zwanglos auf Basis der gemeinsamen deutschen Sprache weitergeben.

Der Vereinszweck lt Statuten

Unser Verein, dessen Tätigkeit gemeinnützig und nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, bezweckt:

  • Förderung der deutschen Sprache durch interkulturelle Vernetzung. Deutsch dient als Bindeglied zwischen den Kulturen.
  • Bewusstseinsförderung und Bewusstseinsbildung für (werdende) Mütter in einer multikulturellen Gesellschaft mit dem Lebensmittelpunkt in Wien aufbauend auf die deutsche Sprache.
  • Hilfe zur Selbsthilfe von Frauen für Frauen unabhängig von Alter, sozialer Schicht, Herkunft und Religion auf Basis der verbindenden deutschen Sprache.
  • Integration durch Höflichkeit im Sinne eines respektvollen Umgangs miteinander mit dem Zweck zuzuhören, voneinander zu lernen und Informationen in der verbindenden Sprache auszutauschen.
  • Beispielgebende Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der heutigen Gesellschaft
  • Beratung bei Amtswegen
  • Vielseitigen Interkulturellen Meinungsaustausch für gesunde Ernährung im Alltag, Gewaltprävention, und Deutschsprachige Lernunterstützung für Kinder.

Wir sind stolz darauf, dass wir seit Gründung unseres Vereins im Jänner 2013 OHNE öffentliche Gelder, nur durch eigenes Engagement, immensen unbezahlten Zeitaufwand und Dank tatkräftiger Unterstützung so manch privater Gönner viele unserer Vorstellungen umsetzen konnten.

Unsere KooperationspartnerInnen

Für alle JA MAMA LeserInnen gibt es Sonderkonditionen bei DIE LESEWERKSTATT
Schönheit verbindet
Schönheit verbindet! Fragen Sie nach den Sonderkonditionen für JA MAMA LeserInnen
Folge uns und bleibe informiert