Als Weltoffene Menschen lieben wir beide die multikulturelle Vielfalt unserer Stadt. Wir wollen aber  die Liebenswürdigkeit und Vorzüge der Österreicher-Innen ohne Grenzüberschreitenden Stammbaum nicht ausklammern.
Um das eine mit dem anderen unproblematisch auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen und vor allem Frauen, Mütter und Kinder eine unterstützende, gemeinsame Plattform zu bieten (ohne die Männer/Väter auszugrenzen), entstand eines schönen Tages der Wunsch unsere Visonen in Form eines gemeinnützigen Vereins in die Tat umzusetzen.

UNSERE SCHWERPUNKTE

· Bewusstseinsförderung und Bewusstseinsbildung für      (werdende) Mütter, für Frauen und Kinder in einer multikulturellen Gesellschaft mit dem Lebensmittelpunkt in Wien, aufbauend auf der deutschen Sprache.

· Hilfe zur Selbsthilfe von Frauen für Frauen unabhängig von Alter, sozialer Schicht, Herkunft und Religion auf Basis der verbindenden deutschen Sprache.

· Integration durch Höflichkeit im Sinne eines respektvollen Umgangs miteinander mit dem Zweck zuzuhören, voneinander zu lernen und Informationen in der verbindenden Sprache auszutauschen.

· Beispielgebende Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der heutigen Gesellschaft.

· Beratung bei Amtswegen

· Vielseitigen Interkulturellen Meinungsaustausch im Bereich Schulbildung, beruflicher Wiedereinstieg, Schwangerschaft, gesunde Ernährung im Alltag,      Gewaltprävention, und Deutschsprachige Lernunterstützung für Kinder.

JA MAMA!
Integrationsverein zur Förderung der deutschen Sprache
von Müttern und Kindern
ZVR-Zahl: 529745757
In ÖSTERREICH zu leben ist NICHT SELBSTVERSTÄNDLICH, sondern ein PRIVILEG!

Worüber WIR uns Gedanken machen
Pensionsvorsorge Kinderbetreuungsgeld Bildungssystem Gefoerderte Wohnmoeglichkeit Sicherheit Notfallhilfe
Sie befinden sich auf der Seite *Die Vision* >>> zur SEITENÜBERSICHT
Unsere Idee
Das sind wir
DAS IST UNSERE VISION                           
Zwei Frauen
Ganz viele Unterschiede
Eine Gemeinsamkeit

DIE DEUTSCHE SPRACHE!

Sladana Krivokuca-Maric &
                Sigrid Wernegg